Geishaschachtel

Geishaschaltel Geishaschaltel Geishaschaltel

Die Idee zu dieser Schachtel ist nicht von mir, leider weiß ich nicht den Namen dieser kreativen Dame. Ihre Schachtel hatte allerdings eine kleine geklebte Pyramide als Verschluss. Ich setzte mir das Ziel, den Verschluss ohne zu kleben zu falten. Und siehe da, eines Tages war die Idee da, und die Ausführung ging schnell. Weil mich der Verschluss mit einem Stäbchen oder eine Papierperle sehr an eine Geisha erinnert, nannte ich diese Schachtel "Geishaschachtel". Das Unterteil ist aus dem Buch "Origami Sundries" von Kazuo Kobayashi. Die Schachtel sieht m.E. besonders schön aus, wenn Unterteil und Oberteil aus 2 unterschiedlichen Papierqualitäten besteht (Wellpappe und handmarmoriertes Papier). Ich habe sie vor kurzem verschenkt, gefüllt mit Zitaten und Sprüche für einen lieben Menschen.

Nächstes Foto


Origami Galerie von Doris Lauinger